ULTRACRUISER120

...dein Weg in die Luft!

Der Weg ist das Ziel!

120kg Leergewicht bedeutet...

...kein Medical und mehr Eigenverantwortung! Einfach fliegen...


Erstflug erfolgreich am 01.08.2020 abgeschlossen!

Erstflug am 01.08.2020 absolviert!!!
Wir haben unseren Ultracruiser gestern in die Luft gebracht. Großen Dank an dieser Stelle nochmal an den Flugplatz Baumerlenbach. Dass wir trotz Fliegerlager den Flug dort durchführen konnten. Der kleine Flieger ist sehr wendig in der Luft. Trotz dem kleinen Seitenruder kann man damit sehr agil steuern. Die Landung war vielleicht noch etwas zu hoch abgefangen aber fürs erste mal 🤷‍♂️ doch ganz gut gelungen!
Wie geht es jetzt weiter?
Erst einmal Stunden sammeln. Da momentan jedoch kein Stellplatz im Hangar vorhanden ist zieht sich der nächste Flug leider noch etwas hin. Wir brauchen mindestens 50 Flugstunden um genügend Daten für unsere neue Zündung zu sammeln. Damit wir sicherstellen können dass alles funktioniert und wir auch eine Gewährleistung dafür geben können. Die 50h werden auch dazu genutzt um eventuelle Verbesserungen einzubringen. Kleinigkeiten wie z.B. der Kompass der doch etwas zu stark vibriert hat. Aber jetzt geht es voran, war auf jeden Fall mit meinen eigenen Worten GEIL! 😎

BREAKING NEWS!!! 09.09.2019

Die Zulassung in Deutschland ist geschafft!!!!

Wir haben den ersten Ultracruiser120 in Deutschland zugelassen und erhielten dafür vor kurzem das Eintragungskennzeichen D-MSUC vom DULV e.V.. Sobald wir mit den letzten Abstimmungen fertig sind und den Ultracruiser zu unserem Erstflug in die Luft gebracht haben, werden wir dies hier auf der Homepage sowie auf Facebook bekannt geben. Natürlich gibt es dazu dann auch entsprechendes Foto- und Videomaterial. Damit der Vertrieb für den Ultracruiser in Deutschland starten kann, sind die Eckdaten und Änderungen am Flieger erst noch mit dem Hersteller in den USA abzustimmen. Die Liefer- und Bauzeit ab Werk  in den USA bis nach Deutschland muss daher auch noch ermittelt werden. Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf die Flugsaison 2020 mit hoffentlich vielen weiteren Ultracruisern am Himmel. Dann sind wir nächstes Jahr auch wieder auf der Aero Messe in Friedrichshafen vertreten.

NEWS 22.09.2018

Wir haben endlich die französische Zulassung erhalten und sind sehr stolz darauf, dass sich die lange Wartezeit und die viele Arbeit doch gelohnt hat. Bis wir aber den Ultracruiser verkaufen können, braucht es noch ein wenig geduld. Es müssen noch ein paar Dinge geklärt werden, damit wir eine Zulassung und Kennung bei den deutschen Ultraleicht- und Flugverbänden bekommen. Derzeit wird unser eigener Flieger mit dem kürzlich fertiggestellten 1/2 VW-Motor ausgestattet. Der Erstflug über deutschem Boden rückt für uns immer näher. Es geht also weiter!

Wir bedanken uns bei allen, die beim Belastungstest und der Zulassung mitgewirkt und uns unterstützt haben, recht Herzlich! Das Ultracruiser120 Team :-)

NEWS 27.08.2017

Hallo Ultracruiserfreunde,

da es in letzter Zeit wenig neues auf unserer Homepage zu sehen gab, haben wir eine kleine Diashow bereitgestellt.

Keine Sorge, das Projekt ist immer noch Brandaktuell. Leider zieht es sich mit der Zulassung. Dies liegt zum einen an der Bearbeitung beim Amt in Frankreich und zum anderen an der Bürokratie, welche sich auf dem Postweg zwischen Frankreich und Deutschland abspielt. Nichts desto trotz geht es natürlich weiter. Viele Gespräche mit Lieferanten wurden durchgeführt. Der eigene Bausatz geht auch in kleinen Schritten voran. Wir halten euch auf dem laufenden sobald es zur Zulassung etwas neues gibt. Auf Facebook sind wir auch vertreten und posten dort fleißig neue Updates zum Ultracruiser. Schaut mal rein....


- Die Belastungstest sind erfolgreich abgeschlossen und ausgewertet.

- Die Flugerprobung mit dem VW Motor in der Variante 37/45 PS ist abgeschlossen und ausgewertet.

- Die Dokumente sind in Frankreich zur Zulassung eingereicht und werden momentan ausgewertet.

- Der 1/2 VW-Motor bekam eine kleine Abspeckkur in Form von einer neuen Zündung und einer leichteren Rückplatte aus einer 9mm starken und ausgefrästen Magnesiumplatte (2kg Gewichtsersparnis gegenüber der Ausgangsbasis von 30kg)

weiteres folgt.... 

Zum weiteren Verlauf des Ultracruisers:

Wir planen ab Sommer diesen Jahres mit dem Import der ersten Bausätze, welche man dann bei uns erwerben kann. (Preis ohne Motor, Rettung und Avionik auf Anfrage))

Im Moment erstellen wir verschiedene Instrumentenbretter zusammen um euch eine möglichst große Auswahl anbieten zu können.

Die ersten Bausätze sind für den 1/2 VW-Motor ausgelegt, welcher zu Beginn der einzigste Motor sein wird den wir anbieten können, da hier die Flugerprobung schon abgeschlossen ist.

Als nächsten Motor werden wir den Aixro Wankelmotor testen. Danach folgt der Hirth F23, Verner Scarlett VW3 Sternmotor und Polini Thor 250 . Wir werden diese Motoren mit in unser Zulassungsprogramm aufnehmen, sobald zu jedem Motor die Flugerprobung abgeschlossen ist.

Das gleiche gilt für verschiedene Propeller. Zu Beginn wird es von Prince Aircraft den bereits erprobten und bewährten Propeller zum 1/2 VW-Motor geben.

Ab Herbst beginnen wir mit einem neuen Bausatz, in dem wir Step by Step eine Videoanleitung für den kompletten Ultracruiser120 erstellen werden, um im Vorfeld Fragen auszuräumen und euch bei eurem Bausatz unter die Arme zu greifen.

Gleichzeitig werden wir ein Forum einrichten, in dem Ihr euch untereinander austauschen bzw. auch gerne Fragen stellen könnt.

Ab nächstem Jahr ist auch der Verkauf von Fertigflugzeugen geplant. (Preise auf Anfrage)

Euer Team-Ultracruiser120

NEWS 18.04.2016

Wir sind auf der Aero 2016 in Friedrichshafen und stellen einen Rohbaurumpf aus. Zudem gibt es neue Informationen zur aktuellen Zulassung und zur Flugerprobung, welche wir gerade in den USA durchführen.

Es würde uns freuen, euch an unserem Stand B2-132 in der Halle B2 persönlich begrüßen zu dürfen.


Die Aero 2015 ist vorbei! Wir möchten uns bei den Besuchern und Interessenten an unserem Stand herzlich bedanken. Jetzt wird es für uns ernst, die Belastungstests werden der nächste und erste Schritt in Richtung Zulassung sein. Drückt uns die Daumen dass alles so klappt wie wir uns das gedacht haben. Ihr habt uns auch einige Ideen mit auf den Weg gegeben. Dazu gehört in erster Linie die Idee mit anklappbaren Tragflächen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran und hoffen euch demnächst mehr über den Fortschritt der Zulassung berichten zu können.


Weiteres folgt...